ESM Implementation in die NS-3 Simulationsumgebung

Kubli, Marc (2010) ESM Implementation in die NS-3 Simulationsumgebung. Student Research Project thesis, HSR Hochschule für Technik Rapperswil.

Full text not available from this repository.

Abstract

Projektumfeld Das Mobilkommunikationsnetzwerk der nächsten, 4. Generation ist unter dem Namen Evolved Packet System (EPS) bekannt und wurde vom 3rd Generation Partnership Project (3GPP) standardisiert. Der wichtigste Unterschied zur 3. Generation (3G) Netzen, in welchen Sprachdaten noch leitungsvermittelt über GSM übertragen werden, ist, dass in >3G Netzen sämtliche Dienste IP und somit paketbasiert sind. Um in einem paketbasiertem Netz einen gewissen Grad an Qualität gewährleisten zu können, ist der Einsatz von QoS nötig, da im Gegensatz zu leitungsvermittelten Netzen, die Ressourcen nicht mehr fix reserviert werden. Innerhalb des Radio Access Networks sind die Umsetzung von QoS Anforderungen eines Benutzers und das management dessen Mobilität die Hauptaufgaben des EPS Session Managements (ESM), welches den Kern dieser Arbeit darstellt. Ns-3 ist ein eventbasierter open source Netzwerksimulator, der es ermöglicht, Netzwerkprotokolle detailliert in einer virtuellen Umsetzung im Labor zu testen, um allfällige Schwachstellen oder Optimierungsmöglichkeiten zu finden. Auftrag Das konkrete Ziel dieser Arbeit ist die Analyse des default und dedicated bearer Aufbaus, welche einen Teil des ESM bilden und unverzichtbar für eine funktionierende Kommunikation sind. Der default bearer Aufbau wird in ns-3 implementiert. Dies umfasst sowohl die Implementation der benötigten messages, wie auch die Implementation des EPS Komponentenverhaltens durch Protokollautomaten. Der message flow zwischen den EPS Komponenten und die Felder der messages sollen mit Hilfe von Wireshark überprüft werden können. Ergebnis Der Aufbau des default bearers wurde analysiert und erfolgreich in ns-3 umgesetzt. Anhand der aus dem Simulationsszenario erstellten PCAP Dateien kann der message flow zwischen den EPS Komponenten und eine korrekte Kodierung und Decodierung der messages sichergestellt werden. Die Analyse der Messages und der Protokollautomaten des dedicated bearer Aufbaus wurde abgeschlossen und erleichtert dessen Implementierung in ns-3 für spätere Arbeiten.

Item Type: Thesis (Student Research Project)
Subjects: Area of Application > Mobile
Technologies > Communication > WLAN (Wireless LAN)
Technologies > Communication > EPS/LTE (Evolved Packet System)
Metatags > ITA (Institute for Internet Technologies and Applications)
Divisions: Bachelor of Science FHO in Informatik > Student Research Project
Creators:
CreatorsEmail
Kubli, MarcUNSPECIFIED
Contributors:
ContributionNameEmail
Thesis advisorRinkel, AndreasUNSPECIFIED
Thesis advisorFrei, SandraUNSPECIFIED
Funders: Prof. Dr. W. Fuhrmann, Hochschule Darmstadt
Depositing User: HSR Deposit User
Date Deposited: 24 Jul 2012 07:57
Last Modified: 24 Jul 2012 09:35
URI: http://eprints.hsr.ch/id/eprint/115

Actions (login required)

View Item View Item