PatternFinder Konzept

Kneubühl, Thomas and Schaffner, Manuel and Oberle, Markus and Schild, Roland (2009) PatternFinder Konzept. Masters thesis, HSR Hochschule für Technik Rapperswil.

[img]
Preview
PDF (PatternFinder Konzept)
PatternFinder.pdf - Published Version

Download (5MB) | Preview

Abstract

Patterns sind bewährte Lösungsmuster zu wiederkehrenden Problemstellungen. Im Bereich User Interface Design (UI Design) existieren viele solche Lösungsmuster. Die Erkenntnisse der Ist-Situationsanalyse sind überraschend: Gibt es doch unzählige UI Patterns (über 1000 wurden gefunden) und trotzdem kennen die Leute die das Design machen nicht ein einziges. Einerseits sind die Patterns in Literatur und Internet weit verstreut und es fehlt an geeigneter Unterstützung bei der Suche. Die UI Patterns bleiben so meist unbekannt und ungenutzt. Andererseits wird das UI Design bei Businessapplikationen oft nebenbei gemacht - von Leuten die nie in UI Design ausgebildet worden sind und sich vorallem auf ihre Erfahrung mit Applikationen stützen und so intuitiv eigene „falsche“ Patterns verwenden. Im Rahmen dieser Masterarbeit wurde ein Konzept entwickelt, welches aufzeigt, wie UI Patterns organisiert und aufbereitet werden können, um sie für UI Designer besser zugänglich zu machen, ohne sich erst vertieft mit der Materie auseinandersetzen zu müssen. Der im PatternFinder Konzept beschriebene Ansatz verwendet den gewohnten Entwicklungsprozess des jeweiligen Unternehmen als Einstieg. So wird ein aufgabenorientierter Zugang zu den Patterns ermöglicht. Um in der jeweiligen Projektphase passende Patterns zu finden, werden diese nicht einer (zB. abstrakten Ordnungs-) Struktur zugeordnet, sondern die Pattern werden mit anwenderspezifischen Begriffen (Tags für Problem und Lösung) charakterisiert. Die durch die Tags dynamisch entstehenden Verbindungen ermöglichen eine Navigation zu verwandten oder ähnlichen Patterns. Wird nun ein konkretes Problem ebenso charakterisiert, so lassen sich über dessen Begriffe entsprechende Pattern finden. Wenn Patterns einfach gefunden und angewendet werden, steigert dies die Qualität und Effizienz beim UI Design. Auch Designentscheide werden dadurch nachvollziehbarer und die Kommunikation im Projekt wird vereinfacht: Alle verstehen das Gleiche und es ist benennbar. All dies bringt somit auch einen wirtschaftlichen Nutzen.

Item Type: Thesis (Masters)
Subjects: Topics > HCI Design
Divisions: Master of Advanced Studies in Human Computer Interaction Design
Creators:
CreatorsEmail
Kneubühl, ThomasUNSPECIFIED
Schaffner, ManuelUNSPECIFIED
Oberle, MarkusUNSPECIFIED
Schild, RolandUNSPECIFIED
Contributors:
ContributionNameEmail
Thesis advisorHübscher, ChristianUNSPECIFIED
Thesis advisorBircher, ThomasUNSPECIFIED
Funders: PostFinance, PMI, BIT
Depositing User: HSR Deposit User
Date Deposited: 24 Jul 2012 07:55
Last Modified: 24 Jul 2012 09:35
URI: http://eprints.hsr.ch/id/eprint/3

Actions (login required)

View Item View Item