Marktanalyse und Entwicklung eines Bezahlsystems mit Mehrwertleistungen

Kühnis, Benjamin and Schaub, Martin (2015) Marktanalyse und Entwicklung eines Bezahlsystems mit Mehrwertleistungen. Student Research Project thesis, HSR Hochschule für Technik Rapperswil.

[img]
Preview
Text
Marktanalyse und Entwicklung eines Bezahlsystems mit Mehrwertleistungen.pdf - Supplemental Material

Download (1MB) | Preview

Abstract

Das Ziel der Arbeit ist es, eine Plattform zur Steigerung des Kauferlebnisses des Kunden zu entwickeln sowie die Bereitstellung von Instrumenten für den Händler zur stärkeren Kundenbindung durch die Integration in bestehende Zahlungs- und Verkaufsprozesse. Anhand eines Prototyps wird analysiert, welche Möglichkeiten aktuell bestehen, welche Hürden vorhanden sind und welche Technologien und Patterns sich für Lösungen eignen. In einer Marktuntersuchung wurden die bestehenden Bezahlsysteme analysiert. Dabei wurde auf die verwendeten Technologien und die dahinterstehenden Business Cases geachtet. Aus der Analyse heraus wurde klar, dass sich die aktuellen Bezahlsysteme vor allem durch den Mehrwert in Form von Zusatzleistungen auszeichnen. Wenn es jedoch um den Bezahlprozess geht, verwenden diese bereits bekannte Business Cases, wie zum Beispiel beim Zahlen mit einer Kredit- / Debitkarten. Der Grund, warum sich bisher noch keine mobile Bezahllösung durchgesetzt hat, liegt an der Kundenfreundlichkeit sowie der schlechten Integration in die bestehende Infrastruktur für den Bezahlprozess. Eine zentrale Frage bei der Umsetzung ist die Identifikation des Kunden beim Händler. Dies soll möglichst einfach geschehen. Diese Frage ist noch offen und wird in der anschliessenden Bachelorarbeit geklärt. Aus diesen Erkenntnissen entstand eine Plattform, bei der sich Kunden wie auch Händler registrieren können. Sobald der Kunde seine bevorzugten Zahlungsmittel hinterlegt hat und einen Händler auswählt, kann der ausgewählte Händler den Kunden identifizieren und eine Rechnung stellen. Der Mehrwert entsteht bei der Zahlungsabwicklung. Sobald der Kunde die Dienstleistung oder das Produkt des Händlers konsumiert hat, kann der Händler dem Kunden die Rechnung für den Konsum stellen. Diese wird dann direkt über die Plattform abgerechnet.

Item Type: Thesis (Student Research Project)
Subjects: Topics > Security
Topics > User Interface Design
Area of Application > Banking & Finance
Area of Application > Web based
Area of Application > Mobile
Technologies > Frameworks and Libraries > ASP.NET
Technologies > Databases > SQL
Metatags > INS (Institute for Networked Solutions)
Divisions: Bachelor of Science FHO in Informatik > Student Research Project
Creators:
CreatorsEmail
Kühnis, BenjaminUNSPECIFIED
Schaub, MartinUNSPECIFIED
Contributors:
ContributionNameEmail
Thesis advisorHuser, HansjörgUNSPECIFIED
Depositing User: HSR Deposit User
Date Deposited: 20 Oct 2015 07:49
Last Modified: 20 Oct 2015 07:49
URI: http://eprints.hsr.ch/id/eprint/431

Actions (login required)

View Item View Item