Ein werkzeugunterstütztes Knowledge Repository für Architectural Refactoring

Bisig, Christian (2016) Ein werkzeugunterstütztes Knowledge Repository für Architectural Refactoring. Masters thesis, HSR Hochschule für Technik Rapperswil..

[img]
Preview
Text
MSE_Masterarbeit_v1-1_Christian_Bisig_ohne_Vereinbarungen_2016-02-17_sig.pdf - Supplemental Material

Download (2MB) | Preview

Abstract

Im Software Engineering wird beim Bau neuer Software oft auf bewährte Methoden wie Software Design Patterns oder Blueprints zurückgegriffen. Die Literatur bietet gute Unterstützung bei der Entwicklung neuer Systeme. Dieses Wissen ist weit verbreitet, und Patterns wie jene der Gang Of Four gelten als Quasi-Standard. Weniger geläufig sind dagegen Methoden zum Umbau von bestehenden Systemen. Ein derartiger Umbau kann nötig sein, wenn Leistung und Qualität eines aktuellen Systems nicht mehr den Erwartungen entsprechen. Die Behebung eines Problems soll vorzugsweise auf dem bestehenden System aufbauen, also keine Neuimplementation erfordern (aus Kosten- und Kompatibilitätsgründen). An dieser Stelle kommen Architectural Refactorings ins Spiel. Ein AR ist ein Leitfaden zur Implementation/Umsetzung einer qualitätsverbessernden Massnahme für ein Softwaresystem. Der Begriff Architectural Refactoring ist von Prof. Dr. Olaf Zimmermann geprägt worden und basiert auf den Ausführungen von Michael Stal zu Software Architecture Refactoring. Mittels sogenannter Smells, welche wertmindernde Symptome in einem Softwaresystem darstellen, verfolgt ein Leidtragender das Ziel, eine geeignete Architekturumbaumassnahme (AR) zu finden. Ein Architectural Refactoring ist keine komplett selbsterklärende Anleitung für den vorgeschlagenen Systemumbau, beinhaltet aber die wesentlichen Umsetzungsschritte und Referenzen, um vertieftes Wissen zu erlagen. Die Projektarbeit 1 meines Masterstudiums hat das Konzept von Architectural Refactoring aufgegriffen und vertieft sowie ein Design und eine Machbarkeitsstudie für eine Werkzeugunterstützung erarbeitet. In der Projektarbeit 2 sind das Detail Design sowie eine Implementation des Architectural Refactoring Werkzeugs entstanden. Die Masterarbeit führt das Konzept von Architectural Refactoring sowie das unterstützende Werkzeug (AR-Werkzeug) ein und erweitert dieses anhand bereits gesammelter Erfahrungen in der Erstellung und Verwendung von ARs. Ein zweiter Hauptbeitrag der Arbeit besteht aus einer systematischen Zusammenstellung von Wissenselementen (Architectural Refactorings) konform zu definierten Modellierungsprinzipien. Zudem vollzieht die Arbeit eine Validierung der Forschungsergebnisse (Konzept, Wissen) sowie des Werkzeugprototyps. Der letzte Teil der Arbeit realisiert Änderungen im AR-Werkzeug, die aus der Validierung resultieren und setzt allgemeine qualitative Verbesserungen um.

Item Type: Thesis (Masters)
Subjects: Topics > Cloud Computing
Technologies > Frameworks and Libraries > AngularJS
Area of Application > Development Tools
Technologies > Frameworks and Libraries
Technologies > Frameworks and Libraries > Play
Technologies > Databases > MySQL
Divisions: Master of Science in Engineering (MRU Software and Systems)
Creators:
CreatorsEmail
Bisig, ChristianUNSPECIFIED
Contributors:
ContributionNameEmail
Thesis advisorZimmermann, OlafUNSPECIFIED
Depositing User: Christian Spielmann
Date Deposited: 18 Mar 2016 09:51
Last Modified: 18 Mar 2016 10:00
URI: http://eprints.hsr.ch/id/eprint/503

Actions (login required)

View Item View Item