Intranet

Saxer, Claudia and Jordi, Frank (2016) Intranet. Student Research Project thesis, HSR Hochschule für Technik Rapperswil.

[img]
Preview
Text
HS16-SA-EP-Saxer-Jordi-IntigenaIntranet.pdf - Supplemental Material

Download (10MB) | Preview

Abstract

Ausgangslage Die Intigena Produktions AG plant in ihrem Industrie 4.0 Projekt die Automatisierung ihrer Produktionsstrasse für die Windelproduktion. Dieses Projekt umfasst verschiedene Aspekte, unter anderem die Laborautomatisierung. Die Qualitätssicherung wird in einem an die Produktionsstätte angegliederten Labor gemacht. So ist der Laufweg zwischen Kontrolleuren und den Maschinen respektive Produkten kurz und es kann in nützlicher Zeit reagiert werden, falls Qualitätsprobleme auftreten. Dennoch benötigen die durchgeführten Tests Zeit und der Informationsfluss ist nicht digitalisiert. Vorgehensweise In einer ersten Phase soll deshalb das Erfassen der Testresultate digitalisiert werden. Aktuell werden alle Angaben auf Papier erfasst und nachträglich in ein Excel-Arbeitsblatt eingefügt. Nun soll die Eingabe direkt aus dem Labor heraus in die Datenbank erfolgen. Die erfassten Daten sollen auch gleich im Labor visualisiert werden, um die Entwicklung der Resultate einfach verfolgen zu können. So sollen die Mitarbeiter im Labor frühzeitig negative Entwicklungen der Qualität erkennen und entsprechend reagieren können. Ergebnis Umgesetzt wurde das Projekt mit asp.net MVC welches aus einer Intranet-Rahmenapplikation sowie dem Modul „Labor / QS“ besteht. Und einer geeigneten Datenbankstruktur auf dem SQL-Server. Die Rahmenapplikation erlaubt das aktivieren und deaktivieren von verschiedenen Modulen durch den Administrator, auch wird die Navigation dynamisch pro User generiert um nur die, für ihn berechtigten Module darzustellen. Die Anmeldung und Berechtigungseinschränkungen laufen über das Active Directory von Windows. Die Kommunikation zwischen Datenbank und Applikation läuft via Entity Framework. Das Labor beinhaltet die Eingabe von manuellen Messwerten sowie die Auswertungen. Nur über die Eingabe der Fertigungsauftrag Nummer, mit welcher Windeln und Binden zu einem Auftrag gebunden werden, bekommt der Tester die Testübersicht für den Artikel für die aktuelle Schicht. Alle Werte welche vorher mühsam eingegeben werden mussten und schon über den Auftrag und die Zeit berechnet werden können, werden generiert. Je nach Berechtigung kann der Tester nun Tests erstellen, editieren oder löschen. Werte welche nicht im erwarteten Range liegen werden hervorgehoben. Zu Qualitätsproblemen kann der Tester simple Meldungen hinterlassen. Damit die Entwicklung der Daten einfach nach zu verfolgen sind, besteht ein Dashboard sowie eine Historie.

Item Type: Thesis (Student Research Project)
Subjects: ?? Authentication ??
Area of Application > Business oriented
Area of Application > Healthcare, Medical Sector
Area of Application > Enterprise Resource Planning (ERP) > Supply Chain Management
Technologies > Frameworks and Libraries > .NET
Technologies > Databases > SQL
Brands > Microsoft
Divisions: Bachelor of Science FHO in Informatik > Student Research Project
Creators:
CreatorsEmail
Saxer, ClaudiaUNSPECIFIED
Jordi, FrankUNSPECIFIED
Contributors:
ContributionNameEmail
Thesis advisorJucker, JürgUNSPECIFIED
Depositing User: HSR Deposit User
Date Deposited: 09 Mar 2017 13:26
Last Modified: 09 Mar 2017 13:26
URI: http://eprints.hsr.ch/id/eprint/562

Actions (login required)

View Item View Item