Attributbasierte Autorisierung in einer Branchenlösung für das Versicherungswesen - Analyse, Konzept und prototypische Umsetzung

Jost, Samuel and Kapferer, Stefan (2017) Attributbasierte Autorisierung in einer Branchenlösung für das Versicherungswesen - Analyse, Konzept und prototypische Umsetzung. Bachelor thesis, HSR Hochschule für Technik Rapperswil.

[img]
Preview
Text
FS 2017-BA-EP-Jost-Kapferer-Attributbasierte Autorisierung in einer Branchenlösung für d.pdf - Supplemental Material

Download (4MB) | Preview

Abstract

In adcubum SYRIUS®, einer geschichteten ERP-Lösung für Versicherungen, werden Berechtigungen direkt in der Datenbank verwaltet. Zugriffe auf die Daten aus SYRIUS werden in der Persistenzschicht autorisiert. Diese Lösung bringt Probleme mit sich, sobald Datenteilbestände in externen Komponenten, wie zum Beispiel einer Such- und Indexierungslösung, gehalten werden. Um diese Daten zu autorisieren, muss heute zusätzlich SYRIUS aufgerufen werden. Damit zukünftig Daten in einer externen Komponente autorisiert werden können, wurde in der Studienarbeit von Stefan Kapferer ein «Redesign» der Persistenzschicht vorgeschlagen und eine RESTful HTTP Schnittstelle für die neue Komponente entworfen. Die vorliegende Arbeit prüft, ob eine auf dem «Attribute-based Access Control» (ABAC)-Paradigma basierende Komponente die jetzige Berechtigungslösung ersetzen kann. In dieser Bachelorarbeit wurden die fachlichen Schutzanforderungen an die Autorisierungskomponente in Zusammenarbeit mit Kunden von Adcubum aufgenommen und in Form von User Stories erfasst. Anhand der Anforderungen wurde analysiert, welche Informationen das System für die Autorisierungsentscheidungen benötigt und aus welchen Datenquellen diese bezogen werden. Weiterhin wurde ein Performancekostendach für die Autorisierungsanfragen festgelegt und untersucht, an welchen Stellen der vorgeschlagenen Architektur Performanceoptimierungen möglich sind. Policies zu den wichtigsten funktionalen Anforderungen zeigen auf, dass die technische Umsetzung mit dem ABAC-Paradigma möglich ist. Für die Erstellung der Policies wurden verschiedene Policy-Syntaxen evaluiert, wobei die Entscheidung auf die verbreitete XML-Sprache XACML fiel. Der entwickelte Prototyp verwendet die in der vorangegangenen Studienarbeit definierte Schnittstelle, um Autorisierungsanfragen auf Basis der verfassten XACML-Policies zu verarbeiten. Weiter wurden Vorschläge für das Migrationsvorgehen und dessen Herausforderungen erarbeitet. Diese Arbeit liefert die konzeptionellen Grundlagen für die Entwicklung eines ABAC-basierten Autorisierungssystems. Die in dieser Arbeit erfassten funktionalen und nichtfunktionalen Anforderungen ermöglichen eine fundierte Evaluation eines Autorisierungsproduktes. Der Prototyp mit den verfassten XACML-Policies zeigt, dass sich die an SYRIUS gestellten Schutzanforderungen mit ABAC umsetzen lassen. Technische Risiken, welche der Architekturdesignwechsel hin zu ABAC mit sich bringt, konnten durch diese Arbeit minimiert werden.

Item Type: Thesis (Bachelor)
Subjects: Area of Application > Banking & Finance
Area of Application > Healthcare, Medical Sector
Technologies > Frameworks and Libraries > JavaEE
Technologies > Databases > Oracle
Technologies > Protocols > HTTP/S
Technologies > Protocols > REST
Divisions: Bachelor of Science FHO in Informatik > Bachelor Thesis
Creators:
CreatorsEmail
Jost, SamuelUNSPECIFIED
Kapferer, StefanUNSPECIFIED
Contributors:
ContributionNameEmail
Thesis advisorZimmermann, OlafUNSPECIFIED
Depositing User: HSR Deposit User
Date Deposited: 18 Oct 2017 07:00
Last Modified: 18 Oct 2017 07:00
URI: http://eprints.hsr.ch/id/eprint/602

Actions (login required)

View Item View Item