Einsatzplanung und Tracking von alpinen Rettungsaktionen mit Hilfe GPS

Oberholzer, Lukas and Riederer, David (2017) Einsatzplanung und Tracking von alpinen Rettungsaktionen mit Hilfe GPS. Student Research Project thesis, HSR Hochschule für Technik Rapperswil.

[img]
Preview
Text
HS 2017 2018-SA-EP-Riederer-Oberholzer-Einsatzplanung und Tracking von alpinen Rettungsaktionen mi.pdf - Supplemental Material

Download (3MB) | Preview

Abstract

Die Alpine Rettung Schweiz (ARS) leistet terrestrische Einsätze für in Not geratene und hilfsbedürftige Menschen im alpinen, voralpinen und schwer zugänglichen Gebiet der Schweiz und dem angrenzenden Ausland. Die ARS ist mit verschiedenen Problemstellungen während eines Einsatzes konfrontiert. Wie so oft kann es vorkommen, dass eine eigenständige Alarmierung nicht mehr möglich ist. In diesem Fall löst eine Vermisstenmeldung von Angehörigen die Alpine Rettung aus. Die Meldung lautet zum Beispiel, dass die Person sein Fahrzeug bei der Seilbahn auf der Schwägalp parkiert hat und vor hatte zu Fuss auf den Säntis zu wandern. Nun gibt es nicht nur einen Weg auf den Säntis und das Suchgebiet erstreckt sich über ein grosses und unwegsames Gelände. Aufgrund der Grösse müssen einige Suchtrupps, Suchhunde bis zu mehreren Helikoptern aufgeboten werden. Der zeitliche Aspekt ist dabei eine sehr wichtige Komponente, dass die Person lebend geborgen werden kann. Ziel dieser Arbeit war es, eine bestehende Java Spring Boot Webapplikation und Android Tracking-App weiterzuentwickeln, sowie eine Mobile-App mit NativeScript zur Unterstützung der Retter während eines Einsatzes zu implementieren. Die vorhandene Webapplikation wurde um Funktionen wie «Einsatzplanung durchführen», «Suchaufträge planen» und «Live-Vorschau eines laufenden Suchauftrages» ergänzt. Bei der Android Tracking-App wird neu auch der Akkustand ausgelesen und GPS-Daten werden erst ab 25m Abweichung an die Webapplikation übermittelt, damit Streusignale nicht die Übersichtlichkeit auf der Karte vermindern. Ferner wurde ein unzuverlässiger Service für Standortupdates ausgetauscht und durch Google Play Services ersetzt. Der Fokus dieser App wurde hauptsächlich auf einen niedrigen Akkuverbrauch gelegt, da für in Not geratene Menschen jede zusätzliche Minute Akku lebensrettend sein kann. Durch den Einsatz des Cross-Plattform Frameworks NativeScript ist die Retter-App für Android und iOS nutzbar. Sie unterstützt die Retter während eines Einsatzes durch Anzeigen eines vom Einsatzleiter zugewiesenen Suchauftrages auf der Swisstopo Karte – die detaillierteste und genauste Karte für die Schweiz. Als Programmiersprachen wurden Java, JavaScript und TypeScript eingesetzt. Bootstrap – ein HTML, CSS und JavaScript Framework - und jQuery – eine JavaScript Bibliothek – wurden für die Gestaltung des Frontends der Webapplikation verwendet. Die Benutzeroberfläche der Retter-App orientiert sich an Googles Material Design Richtlinien und sorgt deshalb für schnelle Vertrautheit und Erlernbarkeit. Bei der Tracking-App ist das GUI sehr simpel gehalten und bietet nur wenige Einstellungsmöglichkeiten. Die Idee dahinter ist, dass die App von den Benutzern installiert wird und danach «vergessen» geht. Durch den geringen Akkuverbrauch fällt die App den Benutzern nicht negativ auf und im Notfall können die an die Webapplikation übermittelten Standortdaten lebensrettend sein, weil der Einsatzleiter bei der Einsatzplanung auf aktuelle Standortdaten zurückgreifen kann. Das Projekt wurde in vier Phasen aufgeteilt, wobei in jeder Phase ein agiles Vorgehen gewählt wurde. So wurden 3 Wochen für Elaboration, 9 Wochen für Construction und 2 Wochen für Transition aufgewendet. Die Phase Inception wurde bereits vor Semesterbeginn abgeschlossen. Während der Construction Phase wurde nach jedem Sprint à 2 Wochen ein neuer Release der Webapplikation auf dem Produktiv-System veröffentlicht. Dadurch wurden Verbesserungsvorschläge und allfällige Fehler schnell entdeckt und konnten in die Planung des darauffolgenden Sprints miteinbezogen werden.

Item Type: Thesis (Student Research Project)
Subjects: Area of Application > Mobile > Mobile App
Area of Application > Navigation
Technologies > Programming Languages > Java
Technologies > Programming Languages > Java Script
Technologies > Frameworks and Libraries > JQuery
Technologies > Databases > MySQL
Divisions: Bachelor of Science FHO in Informatik > Student Research Project
Creators:
CreatorsEmail
Oberholzer, LukasUNSPECIFIED
Riederer, DavidUNSPECIFIED
Contributors:
ContributionNameEmail
Thesis advisorMehta, FarhadUNSPECIFIED
Depositing User: HSR Deposit User
Date Deposited: 10 Apr 2018 09:18
Last Modified: 10 Apr 2018 09:18
URI: http://eprints.hsr.ch/id/eprint/630

Actions (login required)

View Item View Item