Armeo® Exercise Configurator – Konzeption und Realisierung eines benutzerfreundlichen Übungskonfigurators

Walser, Birgit and Schneider, Markus and Bühler, Peter (2010) Armeo® Exercise Configurator – Konzeption und Realisierung eines benutzerfreundlichen Übungskonfigurators. Masters thesis, HSR Hochschule für Technik Rapperswil.

Full text not available from this repository.

Abstract

Mit dem Therapiegerät Armeo der Firma Hocoma kann eine Therapie zur Wiederherstellung oder Verbesserung eingeschränkter Armfunktionen in einer virtuellen Trainingsumgebung durchgeführt werden. Ein Therapeut stellt dafür aus einer Auswahl von Übungen ein Trainingsprogramm für den Patienten zusammen. Da ein Therapeut die Art der Übungen individuell für jeden Patienten bestimmen möchte, muss Armeo eine flexible therapeutische Vorgehensweise und damit eine umfangreiche Palettean Übungen anbieten. Die Übungen von Armeo bieten nur sehr wenige Einstellmöglichkeiten. Der in der Regel unter Zeitdruck stehende Physio- oder Ergotherapeut sollte die Übungen aber möglichst gut an die individuellen Bedürfnisse der Patienten anpassen können. Welche zusätzlichen Einstellmöglichkeiten braucht der Therapeut, damit durch ein effizienteres Training die Therapiedauer eines Patienten kürzer wird? Wie sind Oberfläche und Benutzerinteraktion der Software zu gestalten? Das bei unserer Arbeit als roter Faden eingesetzte Vorgehensmodell „Goal-Directed Design“ liefert Methoden und zeigt, wie diese Fragen beantwortet werden können. Benutzer und Stakeholder sind von Beginn an in den Entwicklungsprozess eingebunden. Interviews und Observationen, sowie die Modellierung der Benutzer und ihrer Bedürfnisse liefern eine solide Basis für die in der Benutzeroberfläche umgesetzten Anforderungen. Ein erster Prototyp des Übungskonfigurators hat bei einer Benutzer-Evaluation erwiesen, dass das konzeptionell umgesetzte Interaktions-Design die Erwartungen der Benutzer sowie der Stakeholder erfüllt. Die Masterarbeit zeigt in einer praktischen Anwendung, wie mit dem Goal-Directed Design Vorgehensmodell von Cooper eine Brücke zwischen den Benutzeranforderungen und dem User Interface Design geschaffen werden kann.

Item Type: Thesis (Masters)
Subjects: Topics > Software
Topics > HCI Design
Area of Application > Healthcare, Medical Sector
Divisions: Master of Advanced Studies in Human Computer Interaction Design
Creators:
CreatorsEmail
Walser, BirgitUNSPECIFIED
Schneider, MarkusUNSPECIFIED
Bühler, PeterUNSPECIFIED
Contributors:
ContributionNameEmail
Thesis advisorBircher, ThomasUNSPECIFIED
Funders: Hocoma
Depositing User: HSR Deposit User
Date Deposited: 24 Jul 2012 07:56
Last Modified: 24 Jul 2012 09:35
URI: http://eprints.hsr.ch/id/eprint/74

Actions (login required)

View Item View Item